Alleine Essen gehen? Als Frau?

Alleine Essen gehen? Die Gleichstellung des Geschlechts im Restaurant! Essen gehen als Frau!


Alleine Essen gehen

Alleine Essen gehen!

Essen gehört für mich zum Genuss und hat etwas lebensbejahendes an sich. Darum auch meine Freude daran sich auch mal eine Auszeit zu gönnen und auch mal alleine Essen gehen. Das gehört für mich zu meiner Lebensphilosophie dazu. Nicht nur weil ich mir gerne eine Auszeit gönne, sondern weil ich auch die Einstellung vertrete, dass ich das auch verdient habe. Ich gehe gerne essen in fremden Städten, um diese damit auch kennenzulernen und damit etwas Neues zu erleben, oder wenn ich keine Lust habe intensiv zu kochen. Meine Beweggründe sind somit sehr verschieden, doch immer ist es gekoppelt an meinen leeren und hungernden Magen.

Es ist mir wichtig auch alleine Essen zu gehen. Ich finde es schön mir etwas Gutes und leckeres zu bestellen und dabei meine Umgebung zu beobachten oder ein gutes Buch zu lesen. Ich genieße es manchmal stillschweigend eine Mahlzeit einzunehmen und mich in meinen Gedanken zu verlieren. Es ist schön sich die Zeit zu nehmen und das Leben auch in vollen Zügen zu genießen.

Dabei finde ich die Begegnungen mit den Anderen sehr spannend. Selten kann ich neutrale Einstellungen beobachten. Die Blicke sind dabei sehr konträr von zustimmenden und anerkennenden bis hin zu abfälligen und bemitleidet. Immer wieder finde ich es spannend und teilweise erschreckend das zu beobachten. Trotz allem bin ich häufig entsetzt darüber, wie ich von den meist männlichen Servicekräften behandelt werde. Man müsste doch meinen, dass die patriarchalische Zeit um ist und Frauen ebenfalls wie ihre männlichen Kollegen alleine Essen gehen dürften? Doch immer wieder musste ich feststellen, dass die männlichen Gäste keine abwertenden Kommentare und Blicke ab bekamen. Vor allem, wenn diese noch in ihrem Juppi Business-Outfit herum stolzieren. Wie kann den so etwas noch passieren? Was ist den verwerflich daran als Frau alleine unterwegs zu sein? Müssen wir uns wie viele Klischees behaupten primär in Rudeln bewegen, weil wir sonst unfähig sind alleine zu Recht zu kommen?

Meiner Meinung nach völliger Blödsinn. Ich bin doch als Frau genauso eigenständig. Ich kann alleine Essen, alleine auf Toilette gehen, alleine Vereisen und auch alleine Leben wenn ich das so möchte. Dank Germanys next Topmodel wird das Bild vermittelt, das Feminismus in die Tonne gekloppt werden kann, doch dagegen möchte ich mich stellen auch durch meine Unabhängigkeit. Dabei spreche ich nicht von einem aggressiven Feminismus, sondern möchte schlicht und einfach alleine Essen gehen als Frau ohne mir dümmliche und teilweise auch beleidigende Äußerungen anzuhören. Selbst wenn man dies für sich als befremdlich ansieht und auch nicht versteht kann, müsste doch die Option bestehen als Frau eigenständig zu genießen ohne an den Pranger gestellt zu werden. Ich weiß nicht wie es dem Rest der Frauenwelt dabei so geht – nur kann ich für mich sprechen, dass ich das als Armutszeugnis betrachte. Also liebe Männer. Es ist nicht schlimm oder traurig, wenn ich als Frau alleine Essen gehe oder alleine unterwegs bin. Ich kann meine Zeit auch so genießen und manchmal bin ich auch sehr gerne alleine um meine Ruhe zu haben, meine Selbständigkeit zu pflegen und mir auch mal ganz in Ruhe meine Gedanken zu machen. Weiß aber von einigen Frauen, dass sie das selbst für sich nicht machen würden aber auf einen Versuch käme es dabei doch mal an.

Annastasia Loos

"Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß wie Wolken schmecken." (A. Einstein) Ein wundervolles Zitat, wie ich finde und nach diesem Motto möchte ich mein Leben führen. Genießen, Erleben und Entdecken! Ich will wissen und hören wie Schmetterlinge lachen und wonach Wolken schmecken und irgendwann möchte ich zurückblicken auf ein erfülltest, ereignissreiches und abenteuerliches Leben.

You may also like...

3 Responses

  1. Ulrike sagt:

    Ich gehe sehr oft alleine essen, hier in Hamburg, aber auch alleine. Ich habe auch in jungen Jahren (als ich noch jung und hübsch war :) )weder blöde Kommentare vom Personal oder den männlichen Gästen gehört, noch saß ich jemals an einem ungünstigen Tisch. Aber dies Jammern, dass man es als Frau alleine ach so schwer hat!
    Ne, das kann ich nicht bestätigen!
    Lg
    Ulrike

  2. Annastasia Loos sagt:

    Liebe Ulrike, das freut mich, dass es bei dir so gut läuft. Ich musste mir leider schon einige dumme Kommentare anhören, die Teilweise echt nicht so freundlich waren. Ich hatte auch schon die Situation, dass der Kellner mir (obwohl es um mich herrum genug freie Tische gab) andere Personen an den Tisch setzen wollte. Gepaart mit dem Satz, damit die junge Dame nicht alleine sein muss und ich da erst intervenieren musste. Aber ich finde es gut auch andere Berichte dazu zu hören. Wobei ich nicht nur dafür appelieren möchte anders behandelt zu werden, sondern dass sich Frauen aber auch Männer häufiger trauen sollten alleine Essen zu gehen weil es auch so schön ist :)

  3. Christina sagt:

    Hallo Annastasia,
    mir ist das zum Glück auch noch nicht passiert, aber ich verstehe deine Sichtweise sehr gut. Als ich zum ersten Mal alleine verreist bin, musste ich zwangsläufig auch alleine essen gehen. Am Anfang bzw. vor der Reise war ich mir da generell unsicher, wie das alles so wird, aber hinterher muss ich sagen, dass es eine absolut tolle Erfahrung war und ich das auch weiterhin machen werde. Auch alleine essen gehen. Ich finde das überhaupt nicht schlimm, sondern auch schön, wie du :-)
    Viele Grüße
    Christina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *