Die SUCHT nach dem Wandern und die sechs Warnzeichen dafür …

Die Sucht des Wanderns. Wie du die Anzeichen erkennst und welche Vorteile diese Sucht hat. Erkenne die Anzeichen und finde heraus wie es bei dir aussieht. Hat die Wandersucht dich schon gepackt?


Rucksack und Lanschaft_FotorKlein

Die sechs Anzeichen der Wandersucht

1) Ein starker Wunsch oder Zwang nach mehr. Ich will einfach meinem Wunsch folgen und noch mehr davon haben. Mehr Natur, mehr laufen und mehr draußen. Wie ein unzähmbares Verlangen. Nach der letzten Tour muss schon der Blick auf die nächste Tour da sein. Körperliche Symptome sind noch nicht erkennbar.

2) Der Kontrollverlust. Süchtige Menschen sind nicht in der Lage zu kontrollieren. Und so geht es mir. Ich will weiter Wandern und die Freiheit und die Natur spüren. Ich will in dem Moment leben und sowohl den Schmerz als auch das Glück genießen.

3) Abstinenzunfähigkeit. Auf das Wandern zu verzichten? Seid ihr verrückt. Trotz schmerzen oder Probleme mit den Knien möchte ich das Gefühl des Wanderns nicht vermissen.

4) Toleranzbildung. Je mehr ich laufe desto mehr möchte ich haben und laufen. Mein Körper gewöhnt sich an das Laufen und sobald stille Phasen auftreten, habe ich das Gefühl von Sehnsucht und Verlust. Daraufhin braucht man einfach noch mehr davon 

5) Entzugserscheinungen. Wie bereits erwähnt am schlimmsten ist das Ankommen und am Ziel sein und dann die Ruhephasen. Der Wunsch nach mehr Bewegung und neuen Erlebnissen beherrscht meine Gedanken.

6) Rückzug aus dem Sozialleben. Na gut, dass Interesse für andere Beschäftigungen geht bei mir nicht verloren. Doch diese dienen zur Ablenkung in den Abstinenzphasen.

Das klingt alles nicht wirklich schlimm. Wer von den Wanderern kennt das Gefühl nicht?! Die Suche nach neuen Abenteuern, der Wunsch zu Laufen und etwas zu sehen, im Einklang mit seinem Körper und der Natur sein, die Schmerzen die einen an die Realität erinnern und das Gefühl der Freiheit sowohl geistig als auch körperlich. Wie kann man nicht süchtig werden nach so einem Gefühlscocktail.

Vorteile des Wanderns:

  • Positive und negative im Einklang mit sich selbst und die Möglichkeit mit dem minimalistischen Lebensstil von Laufen, Essen und Schlafen einfach glücklich und zufrieden zu sein.
  • Zusätzlich fördert es die Gesundheit.
  • Medizin für den Kreislauf.
  • Frische Luft und das Durchatmen.
  • Der Biorhythmus verändert sich indem ich gerne früh aufstehe und Abends müde bin von der Bewegung und der Luft.
  • Der Appetit wird angeregt.
  • Körper und Geist entspannen und bewegen sich.
  • Die Seele wird gereinigt
  • Überwindung der eigenen Grenzen

Wandern befreit dich und deinen Körper. Diese Sucht ist etwas schönes und birgt viele Vorteile. Selbst für unerfahrene ist es Möglich einzusteigen und das Leben zu genießen.

Und falls ihr gute Wanderschuhe braucht dann hier mein Tipp für das perfekte Paar! Meine Favoriten im Bereich Wanderschuhe – Produktbericht zum neuen Salomon Quest 4D

 

Annastasia Loos

"Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß wie Wolken schmecken." (A. Einstein) Ein wundervolles Zitat, wie ich finde und nach diesem Motto möchte ich mein Leben führen. Genießen, Erleben und Entdecken! Ich will wissen und hören wie Schmetterlinge lachen und wonach Wolken schmecken und irgendwann möchte ich zurückblicken auf ein erfülltest, ereignissreiches und abenteuerliches Leben.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *