Skydiven in Südafrika – Plettenberg Bay

Südafrika – in Plettenberg Bay all seinen Mut zusammen nehmen und Skydiven in Südafrika erleben. Dabei eine herrliche Aussicht genießen über die bezaubernde Küste von Plett. In der Sonne entspannen am endlos langen Strand.


 

So ist Plettenberg Bay…

Plettenberg Bay würde ich nicht einmal als kleine Ortschaft beschreiben sondern als Straße. Auf der modernen aber kleinen Hauptstraße sind alle wichtigen Geschäfte, zum Beispiel Supermarkt, Restaurants, Banken und ein paar andere Geschäfte. In den Straßen drum herum findet man nur noch Ferienhäuser und Hotels.

Skydiven in Südafrika

Ich habe gehört, dass man in Plettenberg Bay gut wandern gehen kann, aber das ist fast überall in Südafrika möglich. Deshalb habe ich mich für Skydiven entschieden. In Plett soll man dabei die schönste Aussicht haben und dem kann ich nur zustimmen. Es war atemberaubend – der Sprung, die Aussicht und das ganze Flair. Jeff, mein Tandemsprung Partner, hat dafür gesorgt das ich keine Angst habe. Er ist super professionell. Schon allein der Flug in der kleinen Propellermaschine ist ein Erlebnis. In die Maschine passen vier Personen, also zwei Tandempaare. Ich war mit einer Freundin an Board, die ich während meiner Reise kennen gelernt hatte. Nachdem wir 20 Minuten lang die Aussicht aus der kleinen Propellermaschine genossen hatten, ging es los. Die Tür ging auf und ich konnte sehen wie sie aus dem Flugzeug springt. Direkt über dem bezaubernden Strand von Plett ging es 34 Sekunden lang mit 201km/h runter. Nach dem Sprung sind die Beine erst einmal weich wie Pudding aber einfach ein geniales Erlebnis (Kontakt: info@skydiveplett.com). Ich habe das ganze auf Video und guck es mir gern an oder zeige es Freunden.

Strände wie aus der Werbung

Sehr zu empfehlen ist ebenso der wunderschöne Strand. Dort habe ich in der Sonne gelegen und in den Himmel geguckt, den ich eben noch herabgesaust bin. Der Strand in Plett ist für mich definitiv einer der schönsten in Südafrika. Er ist super breit und scheint endlos lang zu sein. Als ich da war, war ich fast alleine am Strand. Es war einfach toll und super zum entspannen.

Backpacker

Super abschalten lässt es sich auch im African Array Lodge BP. Diese liegt mitten in den Bergen. Wer mit BazBus anreist, muss von der Tankstelle ein Shuttle nehmen (ZAR 60, ca. 5 €) und ca. 20 Minuten durch den Wald und lernt dabei die holprigste Straße in ganz Südafrika kennen. Der Shuttle Service klappt super und im BP fühlte ich mich sofort zu Hause was kein Wunder war, da es von der ganzen Familie betrieben wird. Alle sind sehr freundlich und hilfsbereit. Im BP angekommen gibt es dann nur noch das BP und die Natur – kein Supermarkt, kein ATM, keine Straßen aber Internet. Die Aussicht vom BP ist unbezahlbar und es ist der perfekte Ort um mal richtig abzuschalten und zu entspannen. Der Sohn kocht und das mit Leidenschaft. Die Essen sind preiswert und sehr sehr lecker. Auch eine Bar gibt es in der man alles Nötige von Wasser bis Whiskey findet. So schön und genial wie das BP ist, muss man bedenken, dass man immer ein Shuttle braucht, um in den „Ortskern“, die Hauptstraße, zu gelangen. Für eine Nacht Erholung ist die African Array Lodge BP die beste Wahl. Die zweite Nacht kann man dann zum Beispiel im Albergo BP verbringen. Das ist gemütlich, hat einen guten Vibe und liegt fußläufig zum Strand und der Hauptstraße.

Fazit: Skydiven in Plettenberg Bay und definitiv einen Strandtag oder Nachmittag machen.

Alle Fakten auf einem Blick:

Unterkunft: zum Entspannen African Array Lodge BP (ca. 10 € pro Nacht im 16-Bettzimmer) oder nah zum Strand im Albergo BP (ca. 11 € pro Nacht im 8-Bettzimmer)

Aktivitäten: Skydiven, Strandtag und eventuell wandern

Empfohlene Dauer: 1-2 Tage

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *